Skip to content

Frau Raniso in Zahlen

 

1 –  ist unsere Kleinste seit diesem Januar schon nicht mehr – wie schnell die Zeit vergeht…

2 – sprachig wachsen unsere Kinder auf – wie bereits ich in meiner Kindheit.

3 – Jahre und elf Monate begleitet uns die Mittlere schon durchs Leben.

4 – Schwestern sind wir. Eine Zahl, die mein Familienidealbild prägt.

5 +1 So viele Finger zeigt unser Grosser, wenn er nach seinem Alter gefragt wird…

6 – war schon immer meine Lieblingszahl. Sie würde sich doch auch als Familienmitglieder-Zahl nicht schlecht machen, nicht wahr?! 😉 Doch dazu gehören immer zwei und mittlerweile, kann ich mich ganz wunderbar am Ist-Zustand erfreuen. Was vor noch nicht allzu langer Zeit *klick*  völlig unmöglich schien, ist mittlerweile ganz gut so…

vor 7 – Jahren habe ich mich Hals über Kopf in den Liebsten verliebt, ein Jahr weniger sind wir nun schon glücklich verheiratet. ❤

8 – Stunden Schlaf brauche bräuchte ich nächtlich, um richtig durchzustarten (etwa 6h sind es im Wochendurchschnitt…)

9 – Lektionen unterrichte ich momentan als Primarlehrerin.

10 – Minuten können in meinem Alltag ganz schön viel ausmachen – siehe hier

11 – Mal, mindestens, stolpere ich täglich über meine eigenen Füsse, hole mir blaue Flecken oder sonstige Schrammen…

12 – Jahre jung war ich bei meiner Taufe zur Christin.

13Menschen sitzen um den Tisch, wenn meine Eltern eine Familienrunde einberufen. 🙂

14 – Eine echte pubertäre Rebellion beginnt mit blauen Haaren, nicht wahr?!

(08)15 – Antworten zu geben oder Smalltalk zu betreiben, liegt mir nicht so.

16 – Jahre lang verbrachte ich fast sämtliche Ferien in den Bergen, im Heimatort meiner Mutter.

17 – Stunden am Tag schreite ich wach aber  tagträumerisch, lebensfroh aber nachdenklich, und ein wenig gutgläubig durchs Leben (den Rest verschlafe ich).

18 x 3 – Jahre möchte ich am liebsten noch mit meinem Liebsten verbringen, wenn nicht mehr.

19 – Länder Europas habe ich schon bereist. Dafür noch kein einziges ausserhalb (vor allem bedingt durch mein eher enges ökologisches Gewissen).

Erst nach 20-Uhr bin ich so richtig richtig fit – nachtaktiv nennt man das wohl.

21 – In meinen Augen das beste Alter, um zu heiraten… 😉

22 – Jahre war ich, auf den Tag genau, als ich das erste Mal Mutter wurde ❤

23 – ungelesene Bücher stehen in meinem Bücherregal – Realität eines Bücherwurms mit (Frei-)Zeitmangel…

24 – In meiner  kindheitlichen Vorstellung das letzte noch wirklich junge Lebensjahr, ab dann würde es abwärts gehen (das hat sich nun nach hinten verschoben. Ab 30ig geht’s abwärts, nicht wahr?!) 😉

25 – So alt sollte ich bei der Geburt meines ersten Kindes sein – so die pläneschmiedende Wunschvorstellung meiner Jugend. Geboren habe ich in diesem Alter jedoch mein Drittes… 🙂

nach 26 – Jahren Fleisch, jetzt nur noch Blumen oder so… 😉

27 – Jahre bin ich jetzt schon Bauchschläferin, also mein ganzes Leben lang (minus dreimal Kugelbauchzeit)…

Gar nicht wahr: Jetzt sind es 28…

 

Noch Fragen? Antworten gibt’s auf meinem Blog oder unter:

raniso.info@gmail.com.

 

————————-

Letztes Update: 27.4.2014

10 Kommentare leave one →
  1. 18. November 2012 20:51

    Habe dich gerade in Zahlen studiert: Hihi, ich sehe wir haben in einigen Punkten Übereinstimmungen: z.B. Pt. 11, auch mich gibts nur mit blauen Flecken ;-), auch Bücherwurm, mit haufenweise angefangener Bücher neben dem Bett, nachtaktiv und noch ein paar weitere Punkte. Nur mit dem Alter, ja da liegen wir doch gaanz weit auseinander ganze 10 Punkte! 😉

    • 24. November 2012 21:51

      Hihi, es war auch sehr lustig, mir zu jeder Zahl etwas anja-passendes zu überlegen. 😀 Ganz liebi grüäss, anja

  2. 9. Februar 2013 18:07

    Liebe Anja, auch ab 30 geht es noch nicht abwärts 😉 (hab da Erfahrung) Lieben Gruß in deinen schönen „lebensfroh-nachdenklichen“ Blog! Ghislana

    • 15. Februar 2013 21:54

      Hihi, das habe ich mir mit Blick auf meinen Liebsten schon fast gedacht 😉 Ganz liebi grüäss, anja

  3. 14. Juni 2013 21:15

    Dich so in Zahlen vorzustellen ist super, es hat Spass gemacht, dich so „kennen zu lernen“. Mit stolpern und blauen Flecken musste ich lachen. Das geht wohl allen Tagträumerinnen so ;))

  4. 3. Juli 2013 20:06

    Ist das nett -und ich entdecke es erst jetzt… hab wohl eine langsame Leitung 😉
    Alles Liebe!!! maria

  5. 19. August 2013 21:09

    Eine sehr nette Idee!

    • 30. August 2013 22:35

      Macht auch Spass beim Ausdenken… 😉
      Ganz liebi grüäss, anja

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: