Skip to content

Zwölfter Blick von Zwölf

30. Dezember 2013

https://raniso.files.wordpress.com/2013/01/12telblickbutton-150.jpg

Noch nie sind zwölf Monate so schnell umgewesen, wie dieses Jahr – so scheint es mir. Haben wir nicht erst kürzlich müde bis Mitternacht durchgehalten, um noch kurz anzustossen und 10 Minuten später ins Bett zu fallen? Vielleicht ist wirklich etwas dran, dass mit zunehmendem Alter die Zeit an Geschwindigkeit zu nimmt…

Gar nicht wehmütig bin ich aber, dass ich heute einen letzten Blick auf unseren Spielplatz werfen darf. Die Idee finde ich nach wie vor wunderbar, nur das Motiv hängt mir langsam aber sicher zum Halse heraus. 😉

Am 2. Dezember lag hier tatsächlich für kurze Zeit ein wenig Schnee und stimmte mich winterlich hoffnungsfroh:

12a

Kurz darauf stiegen die Temperaturen wieder und der Dezember vergoldete unseren Alltag. Weihnachten wie im Frühling – ein wenig befremdlich und beängstigend.

Heute dann ein schneefreier aber kühler Wintertag, was die zwei Grösseren aber nicht daran hinderte, ihre halb durchfrorene Mutter wieder und wieder zu noch 5 weiteren Minuten zu überreden… 😉

12b

Nun freue ich mich auf das Auswählen eines neuen Motivs – Ideen hätte ich da schon einige, sicher bin ich aber noch nicht.

.

.

Mehr abschliessende 12tel Blicke findet ihr wie immer bei Tabea.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. Zwergental permalink
    31. Dezember 2013 08:58

    Jetzt hatte ich soviel geschrieben da kam die kleine und drückte drauf und alles war weg ,Meine großen finde Sylvester ganz toll ich dagegen habe es schwer mit durchhalten werde auch Älter .Ich wünsche dir ganz viel Gesundheit ganz viel Glück und Freude im Neuem Jahr .lg Galina

    • 6. Januar 2014 21:58

      Liebe Galina, vielen Dank, du Liebe! Das wünsche ich dir auch! Ganz liebi grüäss, anja

  2. Spuren hinterlassen permalink
    31. Dezember 2013 16:20

    Weil die Kinder so zufrieden spielen, sollte sich die durchfrorene Mutter warme Stiefel kaufen. Liebe Grüße und alles Gute, Brigitte

    • 6. Januar 2014 21:57

      Da hast du allerdings Recht! Wobei an den Stiefel lag es nicht, eher an den vergessenen Handschuhen und dem dünnen Pullover unter dem Mantel… Selbst Schuld. 😉
      Ganz liebi grüäss, anja

  3. 31. Dezember 2013 16:40

    🙂

    • 6. Januar 2014 21:56

      🙂 🙂
      Äs guäts Nois, liebe Maria.
      Ganz liebi grüäss, anja

  4. 8. Januar 2014 22:50

    Danke für diesen offenen Rückblick! Ich wünsch dir das allerbeste fürs Neue Jahr! Alles Liebe, Katharina

    • 11. Januar 2014 21:21

      Danke! Das wünsche ich dir auch! 🙂 Ganz liebi grüäss und noch ein schönes Wochenende, anja

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: