Skip to content

Von grossen und kleinen Schritten

25. September 2013

Spätestens seid Neil Armstrong weiss die Menschheit, dass kleine Schritte für einen Menschen, gleichzeitig manchmal Riesenschritte für das Umfeld bedeuten.
Und wie so manche grosse Binsenwahrheit, trifft diese auch im Kleinen zu – in unserem Alltag mit Kindern zum Beispiel:

  • Wenn die Kleinste mit kleinen Schrittchen ihr Umfeld erobert, bedeutet das für mich zugleich viel weniger Kleinkindrumtragen, weniger Rückenschmerzen aber auch weniger Armmuskeln… 😉
  • Wenn sich die Grossen die Brote am Essenstisch selber streichen und belegen, bleibt plötzlich mehr Zeit zum gemütlichem Reden und noch viiiiiiel mehr Zeit zum Essen (und dadurch Zeit Speckringe zu sammeln)…
  • Mehr Freiheit und weniger Stress auch, wenn sie sich im Auto plötzlich selber angurten können (hingegen mehr Stress, wenn sie den Sicherheitsgurt auch selber wieder lösen können…)
  • Oder wenn sie sich eigenständig die Zähne putzen und ich nur noch als Kontrollstelle fungieren muss.
  • Das selber Einkleiden kann je nach Alter, Charakter und Laune, Hilfe oder Fluch bedeuten…
  • Das selbständig zu Freunden oder ins Turnen Gehen bringt weniger Herumrennen, mehr Freiheit sowie immensen Mutterstolz und ebensolche Verlustängste mit sich…

Auf jeden Fall bleibt es spannend… 😉

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 25. September 2013 14:18

    Eine immer wieder zu erweiternde Liste… Und so schön, dass wir Eltern kleine und große Schritte unserer Kinder begleiten und uns auch selber darin üben dürfen.
    Alles Liebe, Martina 🙂

    • 27. September 2013 23:14

      Ja gell, Übung macht die Meisterin (eventuell, irgendeinmal, weitentfernt)… 😉
      Ganz liebi grüäss, anja

  2. 25. September 2013 15:36

    Oh, ja diese kleinen und grossen Schritte im Leben eines Kindes! Das sich selber wieder Abschnallen konnte ich meinem Jüngsten nun endlich abgewöhnen; für mich ein Schrittchen vorwärts ;.)
    Liebe Grüsse
    Sarah

  3. 25. September 2013 17:18

    Martina, your kids will be there, either by big or small baby steps, sooner than you think. Enjoy your new freedoms, but rejoys the time with your sweeties now too.

    • 27. September 2013 23:18

      You’re so right!
      At the moment enjoying the time with my children is so easy – they are sooooo adorable and I am soooo relaxed… 😀
      Greetings, anja

  4. Galina permalink
    26. September 2013 23:16

    Das hast du schön geschrieben und Plötzlich sind sie selbstständig verabreden sich und das schöne ist sie wollen noch kuschel und darüber bin ich so dankbar.Ganz Liebe Grüße Galina

    • 27. September 2013 23:19

      Oh, du machst mir Hoffnung! Ich hoffe, die Kuschligkeit hält gaaaaanz lange an 🙂
      Ganz liebi grüäss, anja

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: