Skip to content

Daran könnte ich mich gewöhnen…

9. März 2013

Tapsige Schritte nackter Füsse wecken mich aus dem Tiefschlaf. Wie spät es wohl sein mag? Ob ich nachsehen soll? Hmmm, nein dann müsste ich sehr wahrscheinlich die Konsequenzen ziehen und aufstehen. Ich lasse die Augen lieber geschlossen…

Plötzlich ein sanftes Streicheln meines Arms, ganz gleichmässig und sanft. Jemand flüstert mir ins Ohr: „Mami, ufstoh, ich han scho alles tisched! Miär chönd ässe.“ (Mami, aufstehen, ich habe den Tisch bereits gedeckt! Wir können essen.)

Hä?!? Träume ich etwa noch? Ich schlage die Augen nun doch auf und schaue in das vor Stolz strahlende Gesicht meines fast Fünfjährigen. Ein Blick verrät mir die Zeit: 8:40! Kein Wunder ist es so hell im Zimmer…

IMG_3468

Der Grosse fasst mich an der Hand und zieht mich in die Küche. Und tatsächlich, der Tisch ist gedeckt – besonders reichhaltig ist das Buffet zwar nicht, aber wer braucht das schon?!

IMG_3469

Aus dem Kinderzimmer ertönt zweistimmiges fröhliches Plappern. Ein Blick nach draussen präsentiert mir einen stahlblauen Himmel.

IMG_3432

Was soll ich sagen? – Daran könnte ich mich gewöhnen…

 

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. 9. März 2013 17:57

    Hach wie schön. Da genieß ich einfach mal mit 😀
    (Hier gießt es in Strömen und gerade höre ich wie sich oben die große Kiste Bügelperlen über den Kinderzimmerboden verteilt…)
    Liebe Grüße!

    • 14. März 2013 23:06

      Na, ich hoffe, der Boden ist wieder bügelperlenfrei… 😉
      Ganz liebi grüäss, anja

  2. 9. März 2013 18:05

    Oh, einfach herrlich! So lieb, dein Sohn. Ein Moment, von dem du zehren kannst, wenn der Lebensweg wieder etwas holpriger wird. 😉
    Danke fürs Teilen, alles Liebe, Katharina

    • 14. März 2013 23:07

      Ja, da hast du recht. Solche Momente wirken lange nach 🙂
      Ganz liebi grüäss, anja

  3. 9. März 2013 20:42

    Das glaube ich, dass du dich daran gewöhnen könntest – so oft wird’s ja nicht passieren, dass dich die Kinder so lang schlafen lassen 😉 Lieb, der kleine Mann… LG Ghislana

    • 14. März 2013 23:08

      Schlaftechnisch kann ich mich zum grossen Glück nicht gross beklagen. Vor 7:30 werde ich selten geweckt – die Kinder haben wohl früh gemerkt, dass Mama frühmorgens zu nichts zu gebrauchen ist 😉

      Ganz liebi grüäss, anja

  4. 10. März 2013 15:53

    Marmelade und Ziegenkäse, wunderbar! Der Wille zählt! Und das Mutterherz strahlt!

    LG,
    papillionis

  5. 11. März 2013 16:26

    Da würd ich mich auch gern dazubegeben und verwöhnen lassen 🙂

    • 14. März 2013 23:09

      Soll ich dir den Grossen einmal vorbei schicken? 😉 Ganz liebi grüäss, anja

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: