Skip to content

Unsere kranke Woche

25. Januar 2013

Am Freitag findet ihr hier jede Woche fünf elf Bilder zu unserer Woche – als thematische Zusammenfassung sozusagen. Das Thema dafür wähle ich jeweils montags und staune, was sich daraus entwickelt ergab sich dieses Mal ziemlich von selbst…

——————

Montags ein Besuch beim Arzt.

1-Jahreskontrolle der Kleinsten mit anschliessender Impfung. Mit dem Impfen ist das so eine Sache. Ich kenne Argumente dafür und dagegen, kann beide Seiten verstehen. Und weil ich mich irgendwie nie entscheiden konnte, ob ich Impfen jetzt eigentlich gut oder eben nicht so gut finden sollte, liess ich der Sache einfach ihren Lauf – das heisst, ich lasse den Kinderarzt bei den „obligaten“ Impfungen gewähren. Aber ich schweife ab…

Jedenfalls fragte mich der Kinderarzt verwundert, ob uns die in der Umgebung fast epidemisch grassierende Grippewelle mit hohem Fieber und starkem Husten nicht erreicht habe und ich verneinte ebenso verwundert. Welche Grippe?

 

Nun, der Titel unserer diesmaligen Woche verrät es schon,…

…der Rest der Woche sah dann wie folgt aus:

DSCN5483

DSCN5498

DSCN5505

IMG_0644

Überall herumsiechendeliegende, bleiche, schlotternde, viel zu warme, hustende, wimmernde Gestalten – 5 von 5 hat es dieses Mal ziemlich heftig erwischt.

IMG_0649

Bei schönstem Wetter draussen, in möglichst viel Wolle Eingemummelte drinnen.

IMG_0676

Dauerschnupfnasen wohin das Auge blickte.

IMG_0702

Literweise Kräutertee mit Honig.

IMG_0696

Thymiangetränkte Tücher über den Heizkörpern.

IMG_0652

IMG_0687

 

Und Ablenkung für die langsam Genesenden zur Schonung der Nerven der noch halbtoten Fliegen.

IMG_3244

Dazu ein Buch, das die wenigen noch nicht matschigen Hirnzellen zum Nachdenken anregte.

 

In dieser Woche wurde mir bewusst, dass Heilung für mich irgendwie immer etwas Selbstverständliches war. Wir beten abends zwar häufig für Kranke und dass Gott sie bald heilen möge – oder im momentanen Fall eben uns – aber im Grunde gehe ich bei „normalen“ Krankheiten wie einer Grippe immer davon aus, dass das sowieso bald passieren wird. Schliesslich habe ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass mein Körper stark ist und meist ziemlich schnell mit Viren und Bakterien fertig wird. Einmal abgesehen von regelmässigen Migräneanfällen und einer kleinen Erkältung ab und an, bin ich sowieso so gut wie nie krank. Und auch meine Kinder scheinen da eher robust veranlagt zu sein. Umso heftiger erwischte mich diese Woche die Erkenntnis, dass jede Heilung gottgegeben und nicht selbstverständlich ist. Heilung ist immer ein Grund zur Dankbarkeit! Wenn man bedenkt, was da jedes Mal im Körper abläuft… Da kann man nur staunen, oder?!

 

Nun, ich hoffe doch sehr, dass wir morgen wieder soweit fit sind, dass wir an der standesamtlichen Trauung meiner lieben Schwester dabei sein können… Gerade wimmert es wieder aus dem Kinderzimmer 😦

 

Euch wünsche ich ein gesundes oder heilendes Wochenende!

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. 26. Januar 2013 16:00

    Oh je ihr Armen, nun sind die Viren also auch bei euch eingezogen! Nach fast einer Woche Grippe hat sich nun eine dicke Erklältung hier bei uns breitgemacht, so dass die beiden Kleinen, welche am meisten betroffen sind, immer noch sehr auf uns angewiessen sind… Euch wünsch ich ganz gute Besserung, hoffentlich könnt ihr zur Trauung gehen, wenigstens für ein paar Stunden…Schicke euch ganz viele Gutebesserungswünsche und viel Spass beim Anlass
    Liebe Grüsse
    Sarah

    • 27. Januar 2013 20:22

      Oje und gute Besserung zurück in dem Fall! Für die Trauung haben wir die Grippe kurzerhand für ein Weilchen ignoriert… 😉
      Ganz liebi grüäss und eine ruhige Woche, anja

  2. 26. Januar 2013 19:52

    Oweh… mir schwant Böses, wenn ich das Röcheln aus dem Zimmer meiner Großen höre und das Gehuste… wenn das die Runde macht… ich war auch beim Kinderarzt (ähnliche Impf-„Strategie“ 😉 …) und der sagte ähnlichen Satz zu mir… uiui…
    hoffe, bei euch geht es schon aufwärts!!
    Alles Liebe. maria

    • 27. Januar 2013 20:24

      Ich drück dir die Daumen, dass es bei euch nur falscher Alarm war!
      Ganz liebi grüäss und einen guten Wochenstart, anja

  3. Sybille permalink
    27. Januar 2013 17:06

    Oh, das war dann wohl eine heftige Woche! Bei uns hat es inzwischen „nur mal“ 2 von 4 erwischt, dafür hatte ich diese Woche mit meinem Weisheitszahn zu tun, also das Thema der Woche ist schon ähnlich…. Jetzt erholt euch mal so richtig! Liebe Grüße und schönen Sonntag.

    • 27. Januar 2013 20:25

      Gute Besserung auch euch! Ich habe meine Weisheit schon vor Jahren entfernen lassen 😉
      Ganz liebi grüäss, anja

      • Sybille permalink
        31. Januar 2013 20:11

        Ich habe mit 16 den letzten Milchzahn verloren und bin auch jetzt eher langsam, also der zweite Weisheitszahn schiebt sich langsam durch (werde heuer 39). Den ersten musste ich auch entfernen lassen, vor zwei Jahren war das, glaube ich. Jetzt gerade geht es zum Glück wieder eher gut / schmerzfrei, das kommt so in Phasen… Wird schon werden! 😉

      • 31. Januar 2013 22:27

        🙂 Dann hoffe ich, dass die schmerzfreie Phase lange andauern mag. Zahnschmerzen finde ich eine der schlimmsten Sorte…
        Ganz liebi grüäss, anja

Trackbacks

  1. Blick zurück – Januar 2013 « raniso

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: