Skip to content

Blick zurück: März 2012

31. März 2012

Ich mag Spontanität und Abwechslung. Genauso wichtig sind mir jedoch Regelmässigkeit und Beständigkeit. Das gilt auch für diesen Blog. Ich habe mich daher entschieden, am Ende jedes Monats einen kurzen Blick zurück zu werfen, um dann mit Energie (hoffentlich!) in den nächsten, neuen Monat zu starten.

Hier also der erste Monatsrückblick:

 

Themen des Monats

–  Frühlingserwachen – Was für eine Motivations- und Energiequelle

–  Zahnen bei der Mittleren – Bin ich froh, wenn die draussen sind

–  Streit unter Geschwistern – Miteinander geht nicht, ohne einander auch nicht.

–  Willensstärke – starke Persönlichkeiten sind gefragt, oder?!

–  Arbeitsstelle – Wieder einsteigen? Etwas Neues suchen?

 

Buch des Monats

„Ich will meine Mami“ – wieder entdeckt und erneut verfallen

 

Musik des Monat

Silberbüx „Gheim isch Gheim“ – wild dazu getanzt (insbesondere zur Nummer 5)

 

Lieblingsbild des Monats

 

Ich freue mich auf den April, der startet bei uns gleich mit einem doppelt besonderen Tag. Darüber gibts Morgen mehr… 😉

 

 

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. 1. April 2012 08:34

    Happy…:-)
    Du, ich finde die Idee mit dem Rückblick sehr schön! Mach das so! Ein schönes Foto übrigens noch! Aber ich mochte die vom Papa-Zeit-Post auch schon sehr, sehr gerne…
    herzlich
    Bora
    PS. Freumi bis hütt, gäll!

    • 1. April 2012 23:20

      Seit ich einen Blog habe, merke ich, wie schwierig es sein kann, mit einer gewöhnlichen Digitalkamera richtig gute Bilder zu machen… Vor allem Nahaufnahmen. Ich freue mich aber, dass dir meine Bilder trotzdem gefallen 🙂 Ich weiss jedenfalls schon, was ich mir auf den nächsten Geburtstag wünsche 😉
      Ganz liebi grüäss, war so schön dich heute zu sehen! Und vielen Dank für das tolle Buch!!

      • 2. April 2012 07:58

        Gern geschehen! Ich hab es mir selber eben erst geleistet und dir dann gleich auch eines kaufen müssen… nur schon,weil es von einer sehr netten Bloggerin geschrieben wurde 😉 Wegen den Fotos: Mir geht es auch immer so ein bisschen mit den Fotos… Ich mache hunderttausend Bilder, bis mir dann eines wirklicj gefällt… aber andererseits; man soll sich ja auch nicht allzu sehr aufs Fotografieren konzentrieren müssen, oder? Lieber entspannt geniessen… 😉 Alles Liebe nochmals!
        Bora

  2. 1. April 2012 08:56

    oh ja, das buch – es ist einfach fantastisch 🙂

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar... :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: