Skip to content

Freitagskunst: Bleistiftpüppchen

10. Juli 2015

Das ist ein Versuch, meinen Blog wieder ein bisschen zu beleben. Ganz aufgeben mag ich ihn nämlich nicht… Doch lange zeitintensive Gedankentexte liegen einfach nicht drin – oder ehrlicher, meine Prioritäten liegen im Moment einfach nicht im Schreiben von Blogposts… Weil ich jedoch am Freitag meiner Klasse jeweils zwei Lektionen Zeichenunterricht erteile und ich von den Ergebnissen meist ziemlich begeistert bin, möchte ich versuchen diese vermehrt zu teilen. Manchmal mit Worten, manchmal nur mit Bildern, so wie es gerade stimmt.

——————-

Heute habe ich von meinen 3.KlässlerInnen Abschied nehmen müssen. Eine emotionale Gratwanderung zwischen Abschiedschmerz, Freude über die Sommerferien und Vorfreude auf die neuen 1.KlässlerInnen. Es ist nicht immer leicht…

Die lieben Grossen haben jedoch etwas von ihnen im Klassenzimmer zurückgelassen. Sie haben jedem neuen Kleinen nämlich liebevoll ein Bleistiftpüppchen gebastelt und ihnen einen Willkommensbrief geschrieben. So kann das Schuljahr für die kleinen Schulstarter ja nur ein Erfolg werden, oder?!

IMG_9333

IMG_9332

 

IMG_9337

Bären und Tiger sind es, weil uns im ersten Jahr der Bär und der Tiger von Janosch begleiten werden. Die tolle Anleitung dazu findet ihr bei tigerente.de hier. IMG_9335

Postkartenfreuden

8. Juli 2015

Und wenn die Postkarten zu dieser Freitagskunst kurz vor Schuljahresende als Abschlussgeschenk mit der Post ankommen, wiegt die Vorfreude des Schenkens die Traurigkeit über den Abschied von den Schulkindern beinahe auf…

IMG_9354

 

Ach übrigens: Im Moment hängen die Originale als Riddles im Schulhaus…

IMG_9226 IMG_9227

 

Ganz liebi grüäss, anja

Freitagskunst: Wo ist der Postkartenausschnitt?

12. Juni 2015

Das ist ein Versuch, meinen Blog wieder ein bisschen zu beleben. Ganz aufgeben mag ich ihn nämlich nicht… Doch lange zeitintensive Gedankentexte liegen einfach nicht drin – oder ehrlicher, meine Prioritäten liegen im Moment einfach nicht im Schreiben von Blogposts… Weil ich jedoch am Freitag meiner Klasse jeweils zwei Lektionen Zeichenunterricht erteile und ich von den Ergebnissen meist ziemlich begeistert bin, möchte ich versuchen diese vermehrt zu teilen. Manchmal mit Worten, manchmal nur mit Bildern, so wie es gerade stimmt.

——————-

IMG_9174

Die Fortsetzung unserer Tierserie ist fertig… Hier die einfach wunderbaren Resultate:

IMG_9178 IMG_9176 IMG_9179 IMG_9177 IMG_9180

 

Verzückte Grüsse, anja

 

Seit ich Kinder hab…

2. Juni 2015

 

*lach*

Freitagskunst: Tierfellimitate

29. Mai 2015

Das ist ein Versuch, meinen Blog wieder ein bisschen zu beleben. Ganz aufgeben mag ich ihn nämlich nicht… Doch lange zeitintensive Gedankentexte liegen einfach nicht drin – oder ehrlicher, meine Prioritäten liegen im Moment einfach nicht im Schreiben von Blogposts… Weil ich jedoch am Freitag meiner Klasse jeweils zwei Lektionen Zeichenunterricht erteile und ich von den Ergebnissen meist ziemlich begeistert bin, möchte ich versuchen diese vermehrt zu teilen. Manchmal mit Worten, manchmal nur mit Bildern, so wie es gerade stimmt.

——————-

IMG_9032

Seit einiger Zeit beschäftigen wir uns im Englisch-Unterricht mit den Tieren. Wir befassen uns mit der Unterscheidung lebendig-leblos, lernen die verschiedenen Lebensräume kenne, sprechen über typische Eigenschaften von Säugetiere und befassen uns natürlich mit dem Aussehen der Tiere. Passend dazu betrachteten wir im Zeichenunterricht verschiedene Tierfelle und -gefieder. Wir erkundeten zuerst die verschiedenen Möglichkeiten mit Farbstift zu zeichnen mit sogenannten Testblättern – jedes Kind als Farbstiftforscher unterwegs *lach* und vertieften uns dann in Farbverlauf und Schattierungen.

IMG_9022 IMG_9024

Die Kids wurden wahre Tierfellimitatore und ich bin so entzückt, dass ich plane, aus den Imitaten Postkarten für alle drucken zu lassen. Als Abschiedsgeschenk vielleicht, schliesslich heisst es schon bald Aufwiedersehen sagen…

IMG_9126

IMG_9124

 

Bald werden wir englische Tierrätsel dazu schreiben und sie im Schulhaus aufhängen…

 

Heute haben wir unsere tierischen Imitier-Zeichenstudien dann ausgeweitet. Ein Kind ist schon fertig, ich kann euch aber natürlich weitere Einblicke gewähren…

IMG_9130 IMG_9133 IMG_9135 IMG_9139 IMG_9136 IMG_9138

 

 

Ein tierisch gutes Wochenende wünsche ich euch, meine Lieben!

Ganz liebi grüäss, anja

Pfingstfreuden

25. Mai 2015

Juhu, Pfingsten, seit langer langer Zeit wieder einmal ein Familienwochenende ohne einen arbeitenden Liebsten, ohne Chorproben oder Aufführungen, fast ganz ohne Verpflichtungen… Wir haben die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genossen – wenn man von den üblichen Familienquerelen einmal absieht😉. Am Sonntag sind wir für einige Stunden in den Wald, auf einen wirklich tollen Walderlebnispfad in der Umgebung

IMG_9101

…wir haben musiziert im Wald…

IMG_9104

…barfuss verschiedenen Untergrund erfühlt…

IMG_9108

…und im moorigen Abschnitt nach Märchenfiguren Ausschau gehalten😉

Ausserdem haben der Liebste und mein Grosser eine Familientradition aus meiner eigenen Familie weiter zu führen begonnen…

IMG_9109

…der erste Kinobesuch meines Grossen – Asterix und Obelix für meinen kleinen Comicliebhaber…🙂

*

Eine gesegnete Woche wünsche ich euch allen!

Ganz liebi grüäss, anja

————

Andere Sonntagsfreuden findet ihr bei 60° Nord...

Freitagskunst: Seifiges Vergnügen

22. Mai 2015

Das ist ein Versuch, meinen Blog wieder ein bisschen zu beleben. Ganz aufgeben mag ich ihn nämlich nicht… Doch lange zeitintensive Gedankentexte liegen einfach nicht drin – oder ehrlicher, meine Prioritäten liegen im Moment einfach nicht im Schreiben von Blogposts. Weil ich jedoch am Freitag meiner Klasse jeweils zwei Lektionen Zeichenunterricht erteile und ich von den Ergebnissen meist ziemlich begeistert bin, möchte ich versuchen diese vermehrt zu teilen. Manchmal mit Worten, manchmal nur mit Bildern, so wie es gerade stimmt. Dieses Mal mit einem Beitrag aus dem Kindergarten…

——————-

Wer mag sie nicht, die schillernden und fragilen Seifenblasen? Welches Kind rennt nicht gerne hinter den schwebenden Kügelchen her?

IMG_8918

 

Mein Grosser hat vor einem Jahr – damals noch im Kindergarten – eine grosse Flasche Seifenblasenflüssigkeit hergestellt. Begeistert trug er sie nach Hause, wo wir sie in ein Regal stellten und vergassen… Erst kürzlich wurde sie wieder entdeckt und bei der nächsten sonnigen Gelegenheit getestet. Wir sind begeistert!

Falls ihr Lust habt, auch einmal Riesenseifenblasenschlangen zu produzieren, hier das etwas merkwürdige Rezept:

 

Eine Flasche Spülmittel (im Kindergarten benutzten sie Fairy Ultra)

1 Bier

4 Esslöffel Puderzucker, in Wasser aufgelöst

Wasser

 

Viel Spass und schöne Pfingsten!